Öffnungszeiten der Kundencenter eingeschränkt

Aufgrund der sich ausbreitenden Corona-Pandemie schließen die Stadtwerke Lengerich ab Dienstag, den 17.03.2020 bis auf weiteres die Kundencenter in Ladbergen, Lienen, Tecklenburg-Brochterbeck und Hagen.

Die Stadtwerke Lengerich sind aber selbstverständlich weiterhin telefonisch oder per Mail erreichbar. Die Kunden finden auch viele Serviceangebote in den Kundenportalen bzw. auf den Internetseiten.

Für dringende persönliche Angelegenheiten bleibt das Kundencenter in Lengerich (Altstadt 18) vorerst noch geöffnet. Die Kunden werden gebeten, hierfür vorab telefonisch oder per E-Mail einen Termin zu vereinbaren.

Kontaktdaten

SWL teutel
Telefon 05481 8005 22222 05481 8005 50000
E-Mail kundencenter@swl-unser-stadtwerk.de kundencenter@teutel.de
Störungs- und Notdienst 05481 8005 99 05481 8005 59999

Der Versorgungs- und Netzbetrieb ist gewährleistet. Bei Störfall sind die o.g. Störungsdienste erreichbar.

Die SWL spendet 1.000 € für das Schullandheim Mentrup-Hagen

Das Schullandheim Mentrup-Hagen ist eine wahre Oase für die Schüler der Region und weit darüber hinaus. Die mitten im Naturpark Nördlicher Teutoburger Wald gelegene Erholungsstätte wurde in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts von der Stadt Osnabrück zur Nutzung für die städtischen Schüler gebaut. In den 90er Jahren wollte die Stadt das Haus aus Kostengründen verkaufen.

Nur dank des Einsatzes eines im Jahr 2000 gegründeten und ehrenamtlich tätigen Trägervereins, der mit der Hilfe zahlreicher Sponsoren umfangreiche Renovierungsarbeiten vornahm, konnte die Einrichtung für Schulen und Gruppen erhalten werden. Als Ergänzung zum schulischen Unterricht findet hier mit zahlreichen Veranstaltungen und Angeboten aus den Bereichen soziale Bildung, Umwelterziehung, Ernährung und Bewegung außerdem wertvolle Erlebnispädagogik statt.

Im Januar wurde 2020 das Haus nun an die Gemeinde Hagen verkauft, die mit dem Förderverein gemeinsam für eine gesicherte Weiterführung sorgt und dem Verein die notwendige Rückendeckung bietet. Denn erneut stehen Sanierungen und die Anschaffung neuen Inventars an, die der Förderverein alleine nicht tragen kann. Um den vielen Kinder, Schülerinnen und Schülern auch in Zukunft das tolle Erholungs- und Bildungsangebot des Schullandheims Mentrup-Hagen ermöglichen zu können, unterstützt die SWL mit einer Spende.

Freudestrahlend nahm Christel Steinkamp, 1. Vorsitzende des Trägervereins, einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro von Johannes Beckering, Vertreter der Stadtwerke Lengerich, entgegen. „Im Moment läuft es wirklich bestens für das Schullandheim. Jüngst kaufte die Gemeinde Hagen das Haus, um den Fortbestand der Einrichtung zu sichern und mit uns zusammen an einer besseren Auslastung in den Wintermonaten zu arbeiten und nun erhalten wir kurz darauf völlig unerwartet auch noch diese großzügige Spende der Stadtwerke Lengerich! Wir sind im Moment wirklich happy und dankbar!“

„Wir sind froh, wenn wir solch tollen Einrichtungen in der Region helfen dürfen“, entgegnet Johannes Beckering. „Schließlich soll unser Motto ‚Aus der Region – für die Region‘ nicht bloß ein Motto bleiben. Wir lassen gerne auch Taten folgen!“

Energie sparen im Haus? Nutzung von erneuerbaren Energien? Umgang mit Klimaschutz und Erderwärmung?

Die 11te Auflage der Messe „Klasse Klima“ zeigte am Wochenende des 8. und 9. Februars 2020 in der Gempt-Halle wie dies gelingen kann. Knapp 30 Aussteller gaben von 10:00 bis 18:00 Uhr Auskunft über die Themen Energie, Sanierung und Bauen & Wohnen. Als regionaler Energiedienstleister waren auch die Stadtwerke Lengerich mit einem Stand vertreten. Produkte und Dienstleistungen rund um Strom, Gas und Wärme wurden präsentiert. Es fanden tolle Gespräche mit den Messebesuchern über unsere nachhaltigen Produkte wie z.B. unserem Engagement in der E-Mobilität oder unseren Oköstrom-Produkten statt. Auch gab es einen regen Austausch mit Vertragsinstallationsunternehmen und interessante Anfragen zum Privatkundencontracting.

Ralf Becker startet als neuer Geschäftsführer bei den Stadtwerken Lengerich

Start bei den Stadtwerken Lengerich (SWL): Ralf Becker (Mitte) hat als neuer Geschäftsführer die Arbeit bei den SWL aufgenommen. Martin Schnitzler, der auf eigenen Wunsch Ende 2020 nach 25 Jahren aus dem Unternehmen aussteigt, sowie der Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Wilhelm Möhrke freuen sich über die gelungene Nachfolgeregelung.

Mehr Licht für den Evangelischen Kindergarten in Lienen-Kattenvenne

Gerade in den dunklen Wintermonaten trägt eine gute Straßen- und Wegebeleuchtung maßgeblich zur Sicherheit aller Bürger bei. Und ausgerechnet bei den kleineren Bürgern, die besonderen Schutz benötigen, besteht in Lienen-Kattenvenne eine Versorgungslücke: Es war aufgefallen, dass der Weg zum Evangelischen Kindergarten Kattenvenne teils nicht genügend ausgeleuchtet ist.

Grund genug für Lienens Bürgermeister Arne Strietelmeier und für den Träger des Kindergartens, dem Evangelischen Kirchenkreis Tecklenburg, vertreten durch Geschäftsführer Arnd Rutenbeck, aktiv zu werden und eine Lösung zu finden. Als neuer Ökostromlieferant für die Beleuchtung im Ort möchte die SWL hierbei gerne ihr besonderes Engagement für die Region zeigen und beteiligt sich an der neuen Beleuchtung mit einer Spende in Höhe von 1.200 Euro.

„Wir investieren und wir engagieren uns sehr gerne für Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur in unseren Versorgungsgebieten, so dass die Bürger, die wir mit Beleuchtung, Strom, Gas oder mit Internet durch unsere teutel-Tochter versorgen, von uns immer wieder auch etwas zurückbekommen. Getreu unserem Leitspruch: Aus der Region für die Region. Das wir in diesem Fall zu mehr Sicherheit der kleinen Bürger Lienens beitragen konnten, freut uns natürlich ganz besonders“, erläutert Alex Hammerschmidt, Leiter Energievertrieb bei der SWL.

Bürgermeister Arne Strietelmeier betont vor allem die gute Zusammenarbeit mit den Stadtwerken und der Tochter teutel: „Auf die SWL ist Verlass! Unsere gemeinsamen Projekte sind zudem stets von einer sehr offenen Kommunikation und unkomplizierten Abläufen geprägt. So wünscht man sich das als Gemeinde, denn Kompliziertes läuft wahrlich schon mehr als genug über unsere Schreibtische. Wir danken der SWL daher für die großzügige Hilfe beim Kindergarten!“

„Als Träger des Kindergartens sind wir natürlich auch immer froh, wenn wir tatkräftige oder finanzielle Unterstützung erhalten. Denn unsere Projekte sind sehr zahlreich und natürlich immer auch mit Kosten verbunden. Allein 28 Kindertageseinrichtungen der Region gehören unserem Verbund an. Da sind wir für jede Hilfe sehr dankbar!“, ergänzt Arnd Rutenbeck.

So kann die verbesserte Beleuchtung also schon sehr bald in Betrieb gehen und bei Schritt und Tritt für mehr Sicherheit und weniger Gefahren für die Eltern und vor allem für die Kindergartenkinder sorgen.

Apropos „in Betrieb gehen“ … 

Die Netzarbeiten für den Glasfaserausbau in Lienen durch die SWL-Tochter teutel sind abgeschlossen – die neuen Leitungen liefern bereits seit einiger Zeit Daten in Lichtgeschwindigkeit! Ein wahrer Kraftakt ist damit geschafft!

Die teutel sagt Danke für das entgegengebrachte Vertrauen aller Glasfaser-Kunden und natürlich auch für das Verständnis aller Bürger, dass die eine oder andere Baustelle oder Verzögerung sicherlich erforderte. Doch nun ist es vollbracht und alle Anstrengungen haben sich mehr als gelohnt: Lienen ist fit für die Datenzukunft und die teutel-Kunden freuen sich über Download-Geschwindigkeiten mit max. 1.000 Mbit/s!

Selbstverständlich bleibt die teutel in Sachen Internet mit Rat und Tat für Sie vor Ort. Und als Stromversorger für Lienen  sind auch wir mit unseren regionalen Strom- und Gasangeboten sowie mit Hilfe und Unterstützung, wie z.B. hier in Sachen Kindergartenbeleuchtung, für die Bürger Lienens da und gerne Ihr Ansprechpartner vor Ort.

Einweihung des Kunstrasenplatzes

Gestern fand die feierliche Eröffnung des Kunstrasenplatzes des SC Preußen statt. Auf der Sportanlage an der Münsterstraße nahmen Marc Siegmund (Spieler 1. Mannschaft, v.l.) und Vereinsvorsitzender Klaus Westhoff jetzt einen Spendenscheck über 2.000 Euro entgegen

Mit einem anschließenden Eröffnungsspiel gegen den FC Eintracht Rheine wurde der Platz offiziell eingeweiht.

„Energiespar-Show“ für Grundschulkinder

Grundlegendes zum Thema Energie und praxisnahe Tipps, wie sich im Alltag Energie sparen lässt, haben rund 140 Schülerinnen und Schülerinnen der Grundschule Lienen in einem besonderen Erlebnisunterricht erfahren. Alle Kinder des zweiten bis vierten Jahrgangs durften an dem Lerntheater „Energie sparen und erleben“ teilnehmen. Die Projektveranstaltung wurde von den Stadtwerken Lengerich (SWL) ins Leben gerufen.

„Kinder für das Thema Energie sparen zu interessieren und zu sensibilisieren, ist das Ziel unseres Engagements“, berichtet Jennifer Diehl, Marketing bei den SWL. Dazu engagierten die Stadtwerke erneut das „Lerntheater“ von Friedhelm Susok aus Mühlheim an der Ruhr. Sein Team ist bundesweit unterwegs und bietet den Kindern mit einem Mix aus Show, interaktiven Elementen und Gruppenarbeiten ein Lernerlebnis der besonderen Art. Auf spielerische Art und Weise wird kindgerechtes Wissen vermittelt. „Es hat Freude gemacht zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder sich dank der mitreißenden Aufbereitung mit dem Thema Energie auseinandersetzen. Uns Lehrern bietet sich die Möglichkeit, die vielfältigen Informationen später im Unterricht aufzugreifen“, erzählt Grundschullehrerin Wiebke Brinkmann, die das Projekt seitens der Schule begleitet hat.

„Wir begrüßen und unterstützen die Initiative der Stadtwerke Lengerich, vielen Dank dafür“, erklärt Bürgermeister Arne Strietelmeier im Zusammenhang mit der Veranstaltung. „Das Thema Energiesparen geht uns alle an“, betont Strietelmeier, „und es ist wichtig, unsere Kindern früh in einen sinnvollen Umgang mit Energie mit einzubeziehen.“ Bei der Initiative der Stadtwerke kommt im jährlichen Wechsel jedes Mal eine andere Grundschule im Versorgungsgebiet der SWL in den Genuss der „Energiespar-Show“.  

Stadtwerke unterstützen B-Junioren des SC Preußen Lengerich

Passend zur neuen Saison wurden die B-Junioren des SC Preußen Lengerich mit einem neuen Trikotsatz ausgestattet.

SWL unterstützt Förderverein

Über die anhaltende Unterstützung der Stadtwerke Lengerich freut sich der Förderverein des Ladberger Handballsports.

 

 

 

Stadtwerke und teutel unterstützen die JSG Tecklenburger Land

Insgesamt 80 Betreuer, Trainer und Organisatoren wurden beim Handballcamp mit neuen Shirts ausgestattet.

Die aktuelle PM vom Handballcamp finden Sie unter:

https://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Lengerich/3931613-Handball-Camp-der-JSG-Tecklenburger-Land-Stammvereine-TVK-TSV-und-HSG-sind-zusammengerueckt