IMG_0819

Zusammen 150 Jahre SWL

Einer guten Tradition folgend, ehrten die Stadtwerke auch in diesem Jahr ihre Jubiliare und verabschiedeten langjährige Mitarbeiter in den Ruhestand. In festlichem Rahmen blickten Martin Schnitzler, Geschäftsführer der SWL, und Prokurist Daniel Wolter mit so mancher Anekdote auf die vergangenen Jahre zurück. Dabei wurde deutlich, dass auch in einem Umfeld, das durch die Energiewende und die zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft geprägt ist, Werte wie Stabilität und Zusammengehörigkeit eine hohe Bedeutung haben. Wie sonst lassen sich in Summe 150 Jahre Betriebszugehörigkeit mit allein sieben Mitarbeitern erreichen?

„Wir sind sehr stolz auf unsere Jubiliare, denn sie leisten seit vielen Jahren hervorragende Arbeit und liefern den Beweis dafür, dass die SWL als verantwortungsvoller und mit der Region verbundener Arbeitgeber attraktive Arbeitsbedingungen bietet. Und die brauchen wir auch, um die komplexen Anforderungen an einen modernen Infrastrukturdienstleister zu meistern“, erläutert Martin Schnitzler.
„Wir konzentrieren uns eben nicht nur auf die Gewinnung neuer Mitarbeiter, die die aktuell benötigten Qualifikationen mitbringen. Durch kontinuierliche Weiterbildung gelingt es uns, langjährige Mitarbeiter mit viel Erfahrung und tiefer Verbundenheit zum Unternehmen langfristig zu binden und auf höchstem Ausbildungsniveau zu halten. Neben der fortlaufenden Qualifikation sind weitere Aspekte wie die Sicherheit des Arbeitsplatzes, Flexibilität, faire Bezahlung und vor allem eine gute Unternehmenskultur von entscheidender Bedeutung“, führt Daniel Wolter aus.

Und Martin Schnitzler ergänzt: „Gerade weil eine Betriebszugehörigkeit von 35 Jahren in der heutigen Zeit eine Besonderheit darstellt, dies aber sowohl für das Unternehmen als auch für den Arbeitnehmer viele Vorteile bieten kann, sind wir weiter bestrebt, die Tradition fortzusetzen und in den nächsten Jahren noch viele Jubiläen zu feiern“.