DSC_0149_-min

Konzessionsvertrag Gas in Hasbergen unterzeichnet

Die Gemeinde Hasbergen setzt bei der Vergabe der Konzession für ihr Gasnetz auf einen bewährten Partner.

Hasbergen, 13.12.2017. Die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Hasbergen und den Stadtwerken Lengerich (SWL) wird in den nächsten zwei Jahrzehnten fortgesetzt. Bürgermeister Holger Elixmann und SWL-Geschäftsführer Martin Schnitzler unterzeichneten am späten Vormittag den neuen Gaskonzessionsvertrag. Damit ist der kommunale Energiedienstleister mit seiner Netztochter auch künftig für den Betrieb sowie die Wartung und Instandhaltung des Gasnetzes in Hasbergen verantwortlich. Die verlängerten Konzessionen haben eine Laufzeit bis 2039. Zielsetzung des Konzessionsverfahrens ist ein sicherer, preisgünstiger, verbraucherfreundlicher, effizienter und umwelt-verträglicher Betrieb des Gasnetzes.

Martin Schnitzler sagte zur feierlichen Vertragsunterzeichnung: „Einen rechtssicheren Wettbewerb um Konzessionen durchzuführen, ist eine große Herausforderung für alle Beteiligten, und das ist in Hasbergen sehr gut gelungen. Der Vertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren gibt uns technisch und wirtschaftlich die notwendige Stabilität und Planungssicherheit. Wir freuen uns darauf, die Gemeinde Hasbergen bei der Umsetzung ihrer energiepolitischen Ziele unterstützen können. Die erneute Entscheidung für die SWL ist für uns eine Auszeichnung für die Arbeit in der Vergangenheit und gleichzeitig Ansporn, die vielfältigen Herausforderungen, die sich durch die Energiewende und die Digitalisierung ergeben, gemeinsam anzupacken“.

Auch Holger Elixmann ist vom Gelingen der neu aufgelegten Partnerschaft überzeugt. „Gerade die jüngsten energiepolitischen Entwicklungen zeigen doch, dass wir die Herausforderungen mit unserem Stadtwerk vor Ort am besten lösen können. Kontinuität und Wandel können so optimal miteinander verbunden werden. Die Gemeinde Hasbergen ist für die kommunalen Infrastrukturen verantwortlich. Umso mehr freut es mich, wenn „Unser Stadtwerk“, das komplett in kommunaler Hand liegt und an dem auch die Gemeinde Hasbergen beteiligt ist, diese wichtigen Aufgaben auch zukünftig übernimmt. Damit erfolgt die Wertschöpfung weiter bei uns in der Region.“