DSC_0016_small

Energie als Lernerlebnis

Ladbergen, 30. Juni 2017. An diesem Freitag stand kein „normaler“ Unterricht für die Grundschüler und Grundschülerinnen auf dem Programm: Beim „Lernerlebnis Energie sparen“ werden die rund 230 Schülerinnen und Schüler gemeinsam in der Sporthalle II unterrichtet. Mit Freude und Aktion lernen sie, wie man zuhause Energie sparen kann und dabei noch Kosten senken kann.

Die Stadtwerke Lengerich rufen das Projekt gemeinsam mit der Grundschule und der Gemeinde Ladbergen ins Leben.

  • energie-als-lernerlebnis-img4-1280x700 Energie als Lernerlebnis
  • energie-als-lernerlebnis-img3-1280x700 Energie als Lernerlebnis
  • energie-als-lernerlebnis-img2-1280x700 Energie als Lernerlebnis
  • energie-als-lernerlebnis-img1-1280x700 Energie als Lernerlebnis

 

In diesem Projekt geht es um die Frage: Energie – Was ist das? Woher kommt sie? Wer (ver)braucht sie? Wie lässt sie sich einsparen? Diese grundlegenden Fragen zum Thema Energie werden kind- und schülergerecht beleuchtet und beantwortet. Den Kindern wird anschaulich die historische Entwicklung von der Energiegewinnung bis zur modernen Energieerzeugung dargestellt und erläutert. Für Frau Dr. Itze-Helsper, Schulleiterin der Grundschule, liegt der pädagogische Wert der Veranstaltung auf der Hand: „Die Schüler reflektieren ihre persönlichen Verhaltensweisen und lernen praxisnahe Energiespar-Tipps kennen.“ Die Schulaktion wurde im Rahmen der bundesweiten „Woche der Sonne“ zusammen mit den Stadtwerken Lengerich und Alexandra Kattmann, der Klimaschutzbeauftragten der Gemeinde Ladbergen, geplant. Auch die erneuerbaren Energien stehen auf dem Stundenplan, als wichtige Motoren für die Energiewende. „Die Stadtwerke Lengerich sehen sich als örtlicher Versorger in der Verantwortung, Wissen über Energie weiterzugeben. Mit dem Schulkommunikationsmodul möchten wir gezielt die jüngste Generation ansprechen und für das Thema Energie und Energiesparen sensibilisieren.“, erläutert Jennifer Diehl, Stadtwerke Lengerich.