150819 Ladbergen Vorbereitung BV 01

von links: Daniel Wolter (Prokurist SWL), Guido Brebaum (Geschäftsführer West), Henri Eggert (Gemeinde Ladbergen), Udo Decker-König (Bürgermeister Gemeinde Ladbergen), Frank Niemeier (Vertrieb teutel)

Breitbandausbau Ladbergen – Start der Nachfragebündelung

Ladbergen. Der Zugang zu schnellen Internetverbindungen ist mittlerweile ein entscheidender Standortfaktor für Bürger und Unternehmen geworden. Denn das wirtschaftliche und private Leben wird immer stärker von elektronischen Dienstleistungen und globalem Datenaustausch bestimmt. Die herkömmliche Telekommunikationsinfrastruktur bestehend aus Kupferkabeln gelangt dabei immer häufiger an ihre Grenzen. Die schon bald benötigten Übertragungsraten sind nur mit Glasfasernetzen bis in die Gebäude zu erreichen. Jedoch warten vor allem Bewohner aus ländlichen Regionen oft vergebens auf die Erneuerung der Infrastruktur, da gerade der flächendeckende Ausbau von Glasfasernetzen außerhalb dichtbebauter Siedlungsstrukturen für rein marktwirtschaftlich orientierte Unternehmen wenig attraktiv ist.
„Um trotz dieser Ausgangslage die dringend benötigte Infrastruktur möglichst flächendeckend zu ermöglichen, mussten wir also andere Wege finden“, betont Udo Decker-König, Bürgermeister der Gemeinde Ladbergen. Als Gesellschafter der Stadtwerke Lengerich (SWL) hat sich die Gemeinde Ladbergen deshalb schon vor einigen Jahren für den Aufbau des Geschäftsfeldes Telekommunikation bei den Stadtwerken stark gemacht. „Wenn man bedenkt, dass der Aufbau und der Betrieb netzgebundener Infrastrukturen schon seit Jahrzehnten zu den Kernkompetenzen der SWL gehören und gleichzeitig berücksichtigt, dass Strom- und Gasnetze immer stärker mit Netzen zur Informationsübertragung zusammenwachsen, ist diese Entscheidung nur folgerichtig. Die dabei entstehenden Synergien nutzen die SWL als moderner Infrastrukturdienstleister optimal: So können wir für Ladbergen schon bald eine zukunftsweisende Breitbandversorgung erreichen“, so Decker-König weiter.
Damit der Anschluss an das Zukunftsnetz für Ladbergen tatsächlich Realität wird, muss im Rahmen einer Nachfragebündelung eine bestimmte Anschlussquote erreicht werden. Diese ist erforderlich, da auch die SWL mit ihrer auf Telekommunikationsdienstleistungen spezialisierten Tochter teutel GmbH nicht frei von wirtschaftlichen Gesichtspunkten agieren kann. Wie gut dies gelingen kann, zeigt das jüngste Beispiel aus Tecklenburg-Leeden. Hier hat sich eine überwältigende Anzahl der Bürger für das Projekt eingesetzt. Nach der erfolgreichen Nachfragebündelung zu Beginn des Jahres können in Leeden bereits in wenigen Wochen die ersten Kunden an das Glasfasernetz angeschlossen werden. „Entscheidend für den Erfolg eines solchen Vorhabens ist, dass die Bürger umfassend informiert werden und sich von den Vorteilen für sie persönlich aber auch für die ganze Gemeinde überzeugen können“, hebt Daniel Wolter, Prokurist der SWL hervor. Dazu zählen neben den Eigenschaften der Produkte wie:
– Internetgeschwindigkeiten von 1.000 Mbit/s
– garantierte Bandbreiten (und nicht bis zu …)
– umfangreiches Kabel-TV Angebot (über 400 TV Sender)
– Wertsteigerung der Immobilie
– weitere Serviceleistungen, wie die „Intelligente Haussteuerung“ (Smart Home), in Vorbereitung
auch Informationen darüber, wie die Leistung erbracht wird. Angefangen von der ersten Beratung über die Installation bis hin zum zuverlässigen Betrieb werden alle wesentlichen Schritte von Mitarbeitern der teutel und lokal ansässigen Handwerksunternehmen erbracht.
Diese Informationen sind für die Ladbergener Bürger auf vielerlei Wegen zugänglich:
– Schon in der kommenden Woche lädt die Gemeinde Ladbergen zusammen mit der SWL zu Bürgerversammlungen ein. Die Einladungen dazu wurden am 19.08.2015 versandt. Die Veranstaltungen finden am 24.08. und 26.08.2015 im Evangelischen Gemeindehaus, Lenhartzweg 8, 49549 Ladbergen jeweils ab 19.00 Uhr statt.
– Eine weitere Informationsveranstaltung findet im Rahmen des Seniorentreffs Ladbergen am 25.08.2015 um 15.00 Uhr im Kulturzentrum Buddemeier statt.
– Ausführliche Informationen erhalten Interessenten selbstverständlich auch im Internet unter www.teutel.de sowie persönlich in den Kundencentern der SWL An der Mühlenbreede 4 sowie ab 03.09.2015 Rathausplatz 5-7 (im Gebäude der Stadtsparkasse Lengerich).
– Zusätzlich können sich die Bürger vom 02.09.-26.11.2015 dienstags von 8.00-12.00 Uhr und donnerstags von 14.00-17.30 Uhr im Breitbandbüro des Rathauses Ladbergen informieren.
– Der mobile Kundenberater der teutel Herr Niemeier steht gern für persönliche Informationsgespräche auch bei den Interessenten vor Ort zur Verfügung. Termine können per Telefon 05481 8005-50000 oder per E-Mail über kundenberatung@teutel.de vereinbart werden