SWL_Unternehmerfruehstueck

13. Unternehmerfrühstück

Die Stadtwerke Lengerich blicken auf einen erfolgreichen Marktstart ihrer auf Breitbandversorgung spezialisierten Tochter teutel GmbH zurück. Planmäßig konnte der erste Privatkunde an das hochmoderne Glasfasernetz angeschlossen werden. Die Nachfrage der Lengericher nach einer stabilen und zukunftssicheren Kommunikationstechnologie ist ungebremst. So liegen nach Unternehmensangaben derzeit mehr als 100 Registrierungen vor.

„Neben den Vorteilen eines hochleistungsfähigen Internetanschlusses mit möglichen Übertragungsraten von 100 Mbit/s ist vor allem die regionale Nähe der teutel GmbH zu ihren Kunden ein wichtiger Grund für das positive Zwischenergebnis“, so Martin Schnitzler, Geschäftsführer der Stadtwerke Lengerich. Von der ersten Beratung über die Installation bis hin zum zuverlässigen Betrieb werden alle wesentlichen Schritte von der teutel GmbH und lokal ansässigen Handwerksunternehmen erbracht.

Gerade die Stadtwerke Lengerich sind der Garant dafür, dass notwendige Infrastrukturen im ländlichen Bereich zeitnah erstellt werden. Dies hat das Unternehmen bereits in den 1970er Jahren bewiesen, als vor dem Hintergrund der damaligen Ölkrise Gasversorgungsnetzen eine besondere Bedeutung für die Entwicklung der Gewerbebetriebe in den einzelnen Kommunen zukam.

Das Lengericher Glasfasernetz gehört zu der modernsten Technik der Übertragungswege, die in Europa eingesetzt werden, und bietet Kapazitäten für die weitere dynamische Entwicklung des Faktors Kommunikation aus der Region.

Nähere Informationen erhalten Interessenten im Internet unter www.teutel.de sowie persönlich im Kundencenter der Stadtwerke Lengerich An der Mühlenbreede 4.

Pressekontakt: Gunnar Gühlstorf, Tel.: 05481 8005-25000